26. September 2016 · Kommentare deaktiviert für Spuren in Berlin · Kategorien: Allgemein

Der 15.09.2016, ein schöner, heißer Spätsommertag ,Wandertag für die Klassen 9a und 9b des Friedrich Franz Gymnasiums Parchim –unser Ziel : Berlin!

Das Thema, das uns nach Berlin führte, war die Vergangenheit, Geschichte die unsere Eltern und Großeltern persönlich kennen und die für uns so weit weg scheint. Diktaturen, Kriege, Terror …sie bringen Leid und Tod. Das zu begreifen, fast anzufassen, sollte unser Ziel sein.

Unser Treffpunkt war der Pariser Platz Zwei Reiseführer erwarteten uns und mit dem Blick auf das Brandenburger Tor begann die Reise in die Vergangenheit. Wir erfuhren viel über Trennung und Schicksale einer Stadt, einer Nation, an Orten wie einem Wachturm im ehemaligen Todesstreifen. Sahen Teile der Mauer, die Ausstellung Topographie des Terrors am Checkpoint Charlie. Erschütternd waren die Informationen über die Maueropfer und ihrer indirekten Mörder in der Stasizentrale im ehemaligen Reichsluftfahrtgebäude. Aber auch das Mahnmal der ermordeten Juden Europas ließ uns spüren, wie kalt und grausam Diktaturen für Menschen sind.

Nach diesen vielen Eindrücken bei sehr heißen Temperaturen brauchten wir Zerstreuung. Etwas Freizeit zum Bummeln, Essen und Verweilen nutzten wir am Potsdamer Platz. Aber auch hier wurden wir zunächst vom Sony Center , mit seiner beeindruckenden Architektur, die zur Toleranz aufruft , beeindruckt .Aber dann stand unserer Freizeit nichts mehr im Wege .

Danke für einen tollen und interessanten Tag, mit vielen Informationen. Vielen Dank an den Busfahrer, der uns mit Spaß und guter Laune sicher gefahren hat. Danke an unsere Lehrerinnen Frau Riehl, Frau Wenzel, Frau Cristescu, die uns Begleitung und Organisatoren waren.

 

Kommentare geschlossen.