03. Februar 2020 · Kommentare deaktiviert für Gymnasium begrüßt seine Gäste mit Gitarre und Schlagzeug · Kategorien: Allgemein

Eine Begrüßung der besonderen Art erwartete kürzlich die Besucher des Tages der offenen Tür am Parchimer Friedrich-Franz-Gymnasium. Das Trio aus den beiden Lehrern Tobias Müller und Kevin Kallert sowie dem Schulsozialarbeiter Eric Bielohradsky empfing die interessierten Schüler und Schülerinnen und ihre Eltern mit Radiohits wie „High Hopes“ und zeigte auf diese Weise, dass auch das pädagogische Personal weiß, wie man ein Opening in Szene setzt. Hannah Sauer aus der Klasse 9a stellte sodann einen von Schülern in der AG Öffentlichkeitsarbeit erarbeiteten Kurzfilm vor, der erste Eindrücke in den Schulalltag gewährte. Abseits der Bühne nutzten die Gäste die Gelegenheit, das FFG besser kennenzulernen. Die anstehende Fächerwahl der zweiten Fremdsprache bildete für viele Besucher einen besonderen Schwerpunkt. Das Fach Russisch präsentierte kurze Sequenzen aus dem Unterrichtsalltag und machte deutlich, wie schnell die slawische Fremdsprache zu erlernen ist. Einen Ausflug in die frankophone Welt erlebte man im obersten Stockwerk der Schule. Hier galt es, spielerisch die ersten sprachlichen Gehversuche im Französischen zu unternehmen. Nach so vielen Informationen konnte man bei einer englischen „Teatime“ entspannen oder seine Sinne auf eine biologische Erlebnisreise schicken. Der Logik konnte man in den Räumen der Mathematik folgen und dort zeigen was bei der Lösung mathematischer Rätsel in einem steckt. Wem der Sinn mehr nach frische Luft stand, konnte zusammen mit der Chemielehrerin Bärbel Lüdke vor dem Schulgebäude lebensgroße Seifenblasen erzeugen und sich über chemische Zusammenhänge aufklären lassen. Einen fulminanten Abschluss des Tages bildete die noch junge Schülerband. Überraschend stimmgewaltig zeigte sich Sophia Schmidt, die mit ihrer Stimme anspruchsvollen Liedern wie „I See Fire“ oder „Hallelujah“ Leben einhauchte. Dabei gab Tjark Geerts am Schlagzeug den Takt vor, während Lukas Männel  für den nötigen Bass sorgte und Samantha Sandmann das Ensemble mit der Akustikgitarre begleitete. Das Publikum dankte es ihnen mit tosendem Applaus und dem Ruf nach Zugabe.

Autor: Max Zawadzki


Bilder: Cherise Flor, Hannah Sauer

Kommentare geschlossen.