19. November 2018 · Kommentare deaktiviert für Volkstrauertag 2018 · Kategorien: Allgemein

Friedrich-Franz-Gymnasium zeigt Anteilnahme am Volkstrauertag

Vergangenen Sonntag fanden sich einige Erwachsene und Lernende verschiedener Schulen aus der Region an der Kapelle des Parchimer Neuen Friedhofs ein, um am Volkstrauertag ihrer Anteilnahme Ausdruck zu verleihen. Der Bürgermeister, Dirk Flörke, hielt eine Rede, in der er eindrücklich an die Kriegsopfer des 20. Jahrhunderts erinnerte und einen Bogen zu den Kriegsschauplätzen der Gegenwart schlug, wie etwa in Syrien, Irak oder der Ukraine. In einem Appell an die Zuhörerschaft rief er dazu auf, Lehren aus der Geschichte zu ziehen sowie sich für Frieden und Demokratie einzusetzen und Nationalismus sowie Extremismus von erklärten Europagegnern eine Absage zu erteilen. In diesem Zusammenhang erläuterte er die wichtige Rolle des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., der in 46 Staaten 832 Friedhöfe unterhält. Jene Gedenkstätten sind nicht nur ein Ausdruck einer reflektierten Erinnerungskultur, sondern auch ein Ort des Austausches und der Mahnung für Jugendliche.

Das Friedrich-Franz-Gymnasium knüpft hieran an, indem die Schule als Institution Mitglied des Volksbundes ist. Neben der traditionellen Fahrt nach Lommel zum Soldatenfriedhof unterstützen Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums seit über 20 Jahren den Volksbund, indem sie Spenden bei Straßensammlungen zusammentragen. Wilfried Lüders, der Organisator der Aktion am FFG,    bedankt sich in diesem Zusammenhang herzlich bei der Marktleitung des REWE und real-Marktes.

 

Kommentare geschlossen.