17. September 2018 · Kommentare deaktiviert für Gelebte Partnerschaft mit Peer · Kategorien: Allgemein

Vor den Sommerferien erreichte das Friedrich-Franz-Gymnasium ein Anruf aus Belgien. Die Partnerschule in Peer, vertreten durch Deutschlehrerin Greet Kelchtermans fragte, ob der Schüler Rian Snoeks aus der damaligen 10. Klasse für eine Woche in seinen Sommerferien seine Deutschkenntnisse an unserer Schule vertiefen könnte. Wilfried Lüders, der für die Schulpartnerschaft verantwortliche Lehrer, sagte zu und die Klasse 9b „adoptierte“ Rian Snoeks für die zweite Schulwoche sofort. Klassenleiterin Bärbel Lüdke konnte dankenswerterweise Familie Rülke als Gasteltern in Parchim gewinnen.

Im Rahmen der Projektwoche und den damit einhergehenden Exkursionen konnte Rian die Region entdecken und sich zugleich mit seinen deutschen Mitschülern über die neuen Eindrücke austauschen. So fuhr die Klasse 9b beispielsweise in das Barockschloss nach Ludwigslust und in die Mahn-und Gedenkstätte nach Wöbbelin, wo man sich exemplarisch mit den Verbrechen der Nationalsozialisten auseinandersetzte. Tags darauf stand eine Waldexpedition auf dem Programm, welche Rian mit seinem bereits vorhandenen Wissen aus seiner Heimat bereicherte.

Nach einer Woche ging es für Rian Snoeks mit vielen Eindrücken, neuen Freundschaften und dem Wunsch, im kommenden Februar mit anderen Schülern aus Peer wiederzukommen, nach Hause nach Belgien.

Ein besonderer Dank geht an Greet Kelchtermans und ihre Familie sowie na Familie Rülke, die die Reise mit einem hohen Maß an Eigeninitiative organisiert und somit erst möglich gemacht haben.

 

Autorin: Bärbel Lüdke

 

 

 

 

 

Bild: Die Klasse 9b und dem belgischen Gastschüler Rian Snoeks auf der Waldexkursion. (Bärbel Lüdke)

 

Kommentare geschlossen.