15. Mai 2017 · Kommentare deaktiviert für Klasse 7b des FFG Parchim erfolgreich beim Klimaschutzwettbewerb 2017 · Kategorien: Allgemein

Die Klasse 7b beschäftigt sich zusammen mit der Klassenlehrerin Frau Lüdke
und dem Lehrer Herrn Seidel mit dem Energiesparen an unserer Schule. In
diesem Zusammenhang erfolgte eine Teilnahme am Ideenwettbewerb der
Naturwind Schwerin GmbH zum Tag der erneuerbaren Energien 2016/2017. Das
Thema: Unser Klima braucht uns-jeder kann Energie sparen beinhaltete
Teilprojekte, die momentan an unserer Schule unter Beteiligung der Klasse
7b stattfinden. Innovativ wird eine Energiespar-App vorbereitet und
getestet, bei der es Klimapunkte zu gewinnen gibt. Jeder Schüler soll
dadurch angeregt werden, das Licht in unbenutzten Räumen, Fluren und in den
Toiletten auszuschalten und somit dafür zu sorgen, dass nicht unnötig
Energie vergeudet wird. Desweiteren soll auf dem Dach des „Grünen
Klassenzimmers mit alten Solarmodulen Strom erzeugt werden, der einen
Rasenmähroboter antreibt. Die Menge des erzeugten Stroms kann stets draußen
an einem Stromzähler alter Bauart abgelesen werden. Beide Projekte dienen
dem Klimaschutz, denn der Ausstoß des Treibhausgases Kohlenstoffdioxid wird
dadurch verringert.

Völlig unerwartet traf vor einigen Wochen eine Einladung zur Teilnahme an
der Preisverleihung bei den Schülern per Post ein. Mit einer großen
Erwartungshaltung führte die Reise mit dem Bus nach Neustrelitz. Im Leea
(Landeszentrum für erneuerbare Energien MV) fand die diesjährige
Festveranstaltung statt. Etwa 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz
Mecklenburg-Vorpommern reisten zur Bekanntgabe der Preisträger an. Zur
Freude aller Schüler wurde die Klasse 7b für ihren Wettbewerbsbeitrag mit
einem zweiten Platz ausgezeichnet. Das Preisgeld von 1500 Euro wird zum
größten Teil für die Realisierung der Energiesparprojekte am Friedrich-
Franz-Gymnasium eingesetzt. Ein kleiner Teil kommt aber ausschließlich den
Jungen und Mädchen der 7b zu Gute.

Die Veranstalter haben eine gelungene Preisverleihung organisiert. Neben
der Prämierung der Besten konnten verschiedene Workshops zum Thema
erneuerbare Energien besucht werden. Eine Ausstellung mit vielen
Informationen direkt zum Thema Energie wurde von vielen interessierten
Schülern angeschaut. Auch an das leibliche Wohl haben die Durchführenden
gedacht. Ein leckeres Stehbankett und das Mittagessen rundeten den
aufregenden und erlebnisreichen Tag ab.

Vielen Dank an alle Organisatoren des Klimawettbewerbs für die
interessanten Stunden im Leea in Neustrelitz.

Danke auch für die gesponsorte Fahrt, denn so konnten alle Schüler der 7b
teilnehmen.

R.Seidel


Kommentare geschlossen.