06. März 2017 · Kommentare deaktiviert für Gymnasiastinnen des FFG mit guten Leistungen bei der Mathematikolympiade · Kategorien: Allgemein

Am vergangenen Wochenende fand an den Standorten Schwerin, Rostock, Greifswald und Stralsund die 56. Landesmathematikolympiade der Klassenstufen 3 bis 12 statt. Lehrerin Michaela Lüders, die sich seit Jahren für die Bestenförderung am Friedrich-Franz-Gymnasium verantwortlich zeichnet, begleitete die beiden Parchimer Gymnasiastinnen Annabel Fischer (Kl. 9b) und Franziska Lietz (Kl.7b) nach Schwerin. Diese hatten sich in der Regionalrunde vor einigen Wochen dafür qualifiziert. Für Annabel war es bereits die 3. Teilnahme. Sie gehört zu einer Gruppe von Talenten am FFG, die von Michaela Lüders gefördert werden, um eben auf solche Wettbewerbe jenseits des klassischen Schulstoffs vorbereitet zu sein. Am Freitag und Samstag hatten die Mathematiker zwei vierstündige Klausuren zu bewältigen. In den verschiedensten Fachgebieten, z.B. Geometrie, Logik, Stochastik, mussten dabei Höchstleistungen gebracht werden, sodass sprichwörtlich die Köpfe rauchten. Annabel und Franziska schlugen sich dabei tapfer. Die Neuntklässlerin erreichte einen tollen 3. Preis. Aber auch Franziska darf mit ihrem 6. Platz bei der ersten Teilnahme für das FFG zufrieden sein.

Auch die mitgereisten Mathelehrer waren wieder „olympiareif“. Dies zeigt die schnelle Korrektur der Klausuren, während sich die jungen „Zahlen-Sportler“ am Samstagnachmittag beim Schach oder einem Besuch im Flipper-Museum entspannten. Nur so war ein sofortiges Küren der Preisträger möglich. Allen Beteiligten gilt ein herzlicher Dank.

Cornelia Flörke

 

 

 

 

 

Bildunterschrift: Annabel Fischer (9b) und Franziska Lietz (7b) können stolz auf die erreichten Ergebnisse bei der Landesmathematikolympiade sein. (Flörke)

 

 

Kommentare geschlossen.